POL-HK: Walsrode: Walsroder leistet erhebliche Widerstand gegen Polizeibeamte

Heidekreis (ots) – Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 07.03.2018 Nr. 1

06.03 / Walsroder leistet erhebliche Widerstand gegen Polizeibeamte

Walsrode: Ein 46jähriger Walsroder leistete am Dienstagabend in einem Einkaufscenter an der Rudolf-Diesel-Straße erheblichen Widerstand, als er von Polizeibeamten in Gewahrsam genommen werden sollte. Dem Mann war zuvor vom Sicherheitsdienst ein Hausverbot ausgesprochen worden, da er Mitarbeiter des Centers mit ausländerfeindlichen Äußerungen beleidigte und einen weiteren schlagen wollte. Der Sicherheitsdienst fixierte den Mann und übergab ihn an die Polizei. Er reagierte sofort aggressiv, versuchte eine Beamtin mit einem Faustschlag niederzustrecken und wehrte sich nach Leibeskräften, sodass die Beamten Pfefferspray einsetzen mussten. Dem Randalierer wurden Handfesseln angelegt. Anschließend brachten ihn die Polizisten zur Dienstelle nach Walsrode, wo eine Blutentnahme durchgeführt werden sollte, da er offensichtlich unter Drogeneinfluss stand. Auch hier wehrte er sich, sodass er fixiert werden musste. Auf dem Weg in die Gewahrsamszelle gelang es ihm, einen Beamten zu treten. Dieser wurde dabei leicht verletzt, blieb aber dienstfähig. Nach Rücksprache mit den Bereitschaftsdiensten der Staatsanwaltschaft und des Gerichts sowie der Begutachtung durch den sozialpsychiatrischen und ärztlichen Dienst des Landkreises Heidekreis wurde der Mann unter Polizeibegleitung in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses eingewiesen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Olaf Rothardt Telefon: 05191 9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell