POL-HK: Walsrode: Brandstifter auf frischer Tat von Passanten ertappt

Heidekreis (ots) – Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 16.04.2018 Nr. 3 16.04 / Brandstifter auf frischer Tat von Passanten ertappt

Walsrode: Der Brandstifter von Walsrode hat am vergangenen Donnerstag wieder gezündelt und ist dabei von einem Passanten beobachtete, verfolgt und festgehalten worden. Gegen 19.45 Uhr war der 24Jährige Walsroder von Spaziergängern beobachtete worden, als er sich von einer soeben angezündeten Trockengrasfläche am Klostersee entfernte. Durch eine Stichflamme wurde der Zeuge aufmerksam, nahm die Verfolgung des Täters auf und brachte ihn zu Boden. Ein weiterer Spaziergänger eilte herbei und unterstützte den couragierten Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei. Bei der Befragung durch die Beamten räumte der Täter die Tat ein. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Verden sollte der Mann nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt werden. Er begab sich selbstständig in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses. Das Feuer erlosch eigenständig. Auf der brennbaren Fläche von etwa 200 m² zwischen Brücke und Klostersee brannten lediglich 0,5 m². Die brennbare Fläche bestand aus hohem, trockenen Gras und etwa einen Kubikmeter daran angrenzendes altes Holz. Dem Täter werden bereits eine Vielzahl von Brandlegungen im März in der Walsroder Innenstadt zugeschrieben, von denen er einige in einer Vernehmung bei der Polizei eingeräumt hatte. Bei den Taten hatte er in der Regel Papiercontainer angezündet. In einem Fall griff das Feuer von einem Container auf ein Auto über. Am 04. April kam es erneut zu zwei Bränden von Papiercontainern. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Olaf Rothardt Telefon: 05191 9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell