POL-HK: Soltau:Körperveretzung Schneverdingen: Körperverletzung Grethem und Ahlden: Wohnungseinbruch

Heidekreis (ots) – Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis vom 111.05.2018, Nr. 1

1. Soltau,10.05.2018,15:30 Uhr Häusliche Gewalt

Aufgrund von Streitigkeiten schlägt die 60 J . Soltauerin ihrer Mutter , 81 J.,mit der Hand in das Gesicht. Ein weiterer Schlag kann abgewehrt werden. Als sich das Opfer wehrt tritt die Besch. ihrer Mutter in den Bauch. Das Opfer erleidet Schmerzen und eine gerötete Wange.

2. Schneverdingen Heber, 10.05.2018, 15:10 Uhr Körperverletzung

Stark alkoholisierter 23 j. Beschuldigter aus Schneverdingen schlägt das 21 J .Opfer mehrfach mit der unbewaffneten Hand ins Gesicht und in den Bauchbereich. Die Verletzungen des Opfers werden ärztlich versorgt. Beschuldigter soll dem Gewahrsam zugeführt werden. Nachdem sich der Beschuldigte zunächst beruhigt hat, tritt er plötzlich einem 23 J. Beamten mit dem Fuß ins Gesicht. Der verletzte Beamte ist nach der Tat dienstunfähig und muss im HKK Walsrode ambulant behandelt werden. Zudem beleidigt, bedroht und bespuckt der Beschuldigte etliche Polizeibeamten..

3. Schneverdingen, 10.05.2018, 18:10 Uhr-21.50 Uhr Körperverletzung

In der o.g Zeitspanne kam es in Schneverdingen bei der Freilichtbühne sowie Am Markt zu insgesamt 4 Körperverletzungen indem sich zumeist alkoholisierte Personen schlugen. Es blieb bei leichten Verletzungen.

4. Soltau, 10.05.2018, 22:35 Uhr, Wilhelmstr. Höhe Gaststätte Alexanders Körperverletzung

Der 28 J. Beschuldigte aus Soltau schlägt dem 25 j. Opfer mit der Faust in das Gesicht, nachdem er mit einem Getränk übergossen wurde.

5: Rethem, 10.05.2018,22:55 Uhr Körperverletzung

Während sich die späteren Opfer 17J.. und 50J. mit den beiden Zeuginnen auf dem Schulhof der Heinrich-Christoph-Londy-Schule befanden kamen die später namhaft gemachten 30J. und 31J.Besch. hinzu und fingen ohne Grund Streit an. Die beiden Zeuginnen holten schließlich Hilfe aus der Allertalstr. Daraufhin kam es u.a. zu Tritten und Schlägen gegen insgesamt 5 Personen. 2 Opfer mit RTW ins Khs ROW verbracht

6. Ahlden, 01.05-11.05.2018 Wohnungseinbruch

Die u.T. nutzt die urlaubsbedingte Abwesenheit der Geschädigten aus und versucht sich durch das Aufhebeln einer Terrassentür Zutritt zum Objekt zu verschaffen. Als das misslingt hebelt die Täterschaft ein doppelflügliges Schlafzimmerfenster auf und durchsucht das tatbetroffene Objekt nach wertvollem Diebesgut. Diebesgut ist bisher unbekannt

7. Grethem, 10/11.05.2018 Wohungseinbruch

Die bislang unbekannte Täterschaft gelangt auf bislang unbekanntem Weg ins Haus der Geschädigten. Dort begibt sie sich gezielt in das 1. Obergeschoss und entfernt unter massiver Gewalteinwirkung einen Wandtresor. Anschließend entfernt sie sich unter Mitnahme des Diebesgutes auf ebenfalls unbekanntem Weg vom Tatort.

8. Soltau, Marktstr.. 10.05.2018, 21.40 Uhr Sachbeschädigung

Der 21 J.Beschuldigte schlägt vmtl. mit der Faust gegen eine Schaufensterscheibe eines Schuhgeschäfts und beschädigt diese. Einem Platzverweis der Polizei befolgt der Beschuldigte nicht und wird zur Durchsetzung in Gewahrsam genommen

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis Einsatzleitstelle Telefon: 05191/9380-215

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell