POL-HK: Grethem: In Friedhofskapelle eingebrochen; Walsrode: Unter Drogen am Steuer; Bad Fallingbostel: Alkoholisiert in den Gegenverkehr

Heidekreis (ots) – 04.03. / In Friedhofskapelle eingebrochen

Grethem: Unbekannte Einbrecher gelangten am vergangenen Wochenende in die Friedhofskapelle in Büchten. Sie hebelten eine Nebentür auf und betraten das Innere. Ob etwas gestohlen wurde, steht bislang nicht fest.

04.03. / Unter Drogen am Steuer

Walsrode: Bei einer Verkehrskontrolle am Sonntagnachmittag im Flötenkamp stellten die Beamten einen unter Drogeneinfluss stehenden Renault-Fahrer fest. Der amtsbekannte Mann räumte zunächst den Konsum von Marihuana ein, verhielt sich aber im weiteren Verlauf aggressiv. Im Fahrzeug fanden die Beamten zudem einen Beutel mit Marihuana. Sie veranlassten eine Blutprobenentnahme und beschlagnahmten seinen Führerschein sowie die vorgefundenen Drogen. Der Fahrzeugschlüssel wurde an einen Angehörigen ausgehändigt. Keine zwei Stunden später wurde der 31-Jährige mit seinem Pkw in der Straße Beckersberg erneut kontrolliert. Dieses Mal leiteten die Beamten nicht nur ein weiteres Ermittlungsverfahren wegen der Drogenfahrt ein, sondern auch wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Die Fahrzeugschlüssel wurden numehr bis zum nächsten Tag einbehalten.

04.03. / Alkoholisiert in den Gegenverkehr

Bad Fallingbostel: Am späten Sonntagabend geriet der Fahrer eines VW Golf in der Robert-Koch-Straße auf die Gegenfahrbahn und kollidiert dort mit einem entgegenkomenden Porsche. Der Golf-Fahrer setzte jedoch seine Fahrt in Richtung Oerbke fort. Der Porsche-Fahrer verständigte die Polizei und verfolgte den flüchtenden Pkw. In Höhe der Autobahnauffahrt Richtung Hamburg konnte der Flüchtende von ihm und einer Polizeistreife gestoppt werden. Der 48-jährige Fahrzeugführer stand erheblich unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Atemtest ergab über 2,7 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutprobenentnahme und stellten seinen Führerschein sicher. Außerdem erhoben sie in Absprache mit der Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung in Höhe von 700 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Detlev Maske Telefon: 05191/9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell