POL-HK: 7. Walsrode: Freizeitvergnügen endet mit Ordnungswidrigkeit. 8. Soltau: Diebesbande aus Osteuropa. 9. Soltau: Ohne Versicherungsschutz quer durch Deutschland.

PI Heidekreis (ots) – 7. 03.03.2018 / Freizeitvergnügen endet mit Ordnungswidrigkeit.

Ein 16-Jähriger ließ am Samstag seine ferngesteuerte Drohne in Walsrode fliegen. Dabei verstieß er gleich gegen mehrere Vorschriften. Der Gesetzgeber hat die Vorschriften für Drohnenpiloten kürzlich verschärft. Wer diesem Hobby nachgehen möchte, sollte sich im Vorfeld erkundigen, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen. So müssen alle Piloten mittlerweile eine entsprechende Haftpflichtversicherung vorweisen können. So hätte auch der junge Mann die Ordnungswidrigkeitenanzeige umgehen können.

8. 03.03.2018 / Diebesbande aus Osteuropa.

Am Samstagnachmittag fiel Sicherheitsmitarbeitern des Disigner Outlet Centers in Soltau eine dreiköpfige Personengruppe auf, die bereits in der Vergangenheit im Verdacht stand dort mehrfach Diebstähle begangen zu haben. Auch am gestrigen Tage hätten die Personen sich insbesondere in einem Sportwarengeschäft sehr verdächtig verhalten. Eine der verdächtigen Personen wurde durch alarmierte Polizeibeamte in einem Hildesheimer Pkw, welcher auf einen 37-jährigen Letten zugelassen ist, festgestellt. In dem Pkw wurden mehrere Gegenstände aufgefunden, die mutmaßlich zuvor in unterschiedlichen Geschäften entwendet worden waren. Gegen den kontrollierten 31-jährigen Georgier wurde ein Strafverfahren wegen mehrfachen Ladendiebstahls bzw. Bandendiebstahls eingeleitet und das festgestellte Diebesgut wurde sichergestellt.

9. 03.03.2018 / Ohne Versicherungsschutz quer durch Deutschland.

Im Rahmen einer Fahrzeugkontrolle in Soltau am Samstagmittag wurde durch die eingesetzten Polizeibeamten festgestellt, dass der Pflichtversicherungsschutz einen Pkw aus Pforzheim erloschen war. Die fünf Insassen aus Rumänien gaben auf Nachfrage an, dass sie sich das Fahrzeug geliehen hätten, um nach Straßburg in Frankreich zu fahren. Gegen den Fahrzeugführer und den 25-jährigen Fahrzeughalter aus Rumänien wurden ein Strafverfahren eingeleitet. Außerdem wurde das Kennzeichen entwertet und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt, so dass die Personengruppe ihre Reise anderweitig fortsetzen mussten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis Einsatzleitstelle Telefon: 05191/9380-215

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell