POL-HH: 180313-4. Zwei Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss von Polizeibeamten gestoppt

Hamburg (ots) – Tatzeit: a)12.03.2018, 20:35 Uhr b)12.03.2018, 22:00 Uhr

Tatort: a) Hamburg-Neustadt, Gorch-Fock-Wall b) Hamburg-Neustadt, Ludwig-Erhard-Straße

Beamte der Verkehrsdirektion Ost (VD 3) und West (VD 2) haben gestern zwei Fahrzeugführer (26,37) aus dem Verkehr gezogen, die im Verdacht stehen, unter dem Einfluss von Betäubungsmittel (Btm) jeweils ein Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr geführt zu haben.

a)

Im Gorch-Fock-Wall fiel einer Streifenwagenbesatzung der VD 2 ein Roller auf, an dem ein ungültiges Versicherungskennzeichen angebracht war. Bei der anschließenden Fahrzeugkontrolle stellten die Beamten beim Fahrer (37) erhebliche körperliche Ausfallerscheinungen fest. Ein durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf THC, Kokain, Amphetaminen und Metamphetaminen. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet.

Bei der Durchsuchung des 37-jährigen Rollerfahrers wurde in der mitgeführten Bauchtasche ein Beutel mit rauschgiftverdächtiger Substanz aufgefunden und sichergestellt.

Es wurden Strafverfahren wegen des Fahrens unter Btm-Einfluss, wegen des Besitzes von Btm sowie wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.

b)

Im Rahmen ihrer Streifenfahrt bemerkten die Beamten der Kontrollgruppe „Autoposer“ einen Audi A6 (231 PS), der mit stark überhöhter Geschwindigkeit und einem lauten Fahrgeräusch die Ludwig-Erhard-Straße befuhr.

Die Beamten konnten das Fahrzeug kurze Zeit später anhalten und überprüfen. Im Zuge der technischen Überprüfung stellten die Beamten fest, dass bei dem Fahrzeug sowohl die Abgasreinigung (Katalysatoren), als auch die Mittelschalldämpfer entfernt und durch ein Rohr ersetzt wurden.

Bei der Überprüfung des 26-jährigen Fahrers bemerkten die Beamten der Kontrollgruppe mehrere Anzeichen, die auf einen zeitnahen Konsum von berauschenden Mitteln deuteten. Ein durchgeführter Drogentest ergab ein positives Ergebnis auf Cannabis und Kokain. Gegen den 26-Jährigen wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Der Audi A 6 und der Führerschein wurden sichergestellt. Das Fahrzeug wird einem Sachverständigen vorgeführt.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Rene Schönhardt Telefon: 040/4286-56211 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell